Systemische Aufstellungen


Familien & Themenaufstellungen

Wir Menschen sind von unserer Natur her soziale Wesen. Ohne Mutter und Vater, gäbe es uns nicht. Ohne Bezugspersonen hätten wir nicht überlebt. Zugehörigkeit ist am Anfang lebenswichtig. Sie formt uns bezüglich Liebe, Bindung und Loyalität, aber auch Verstrickung, Angst oder Schmerz. Solche Familienmuster wirken oft unbewusst von einer Generation in die nächste.

Als Erwachsene entwickeln wir uns aus der Ursprungsfamilie heraus, gehen einen eigenen Lebensweg und werden Teil von neuen sozialen Systemen (eigene Familie, Freunde, Arbeitsteams etc.). Damit dies gelingt, müssen wir uns aus einschränkenden oder belastenden Mustern lösen können.

Belastende Beziehungsmuster und Verstrickungen wirken oft unbewusst in unserem Leben mit bezüglich seelischer und körperlicher Gesundheit, Famile, Arbeit, Finanzen und vielem mehr.
Aufstellungen sind ein kraftvolles Mittel, diese ans Licht zu bringen und aufzulösen. Dies bezüglich Beziehungen zu Mitmenschen, wie auch bezüglich innerpsychischen Dynamiken. Es können Themen im Zusammenhang mit Familie, Partnern, Kindern, Arbeit, wie auch gesundheitlichen Symptomen, Lebensfragen, Wohnsituation etc. aufgestellt werden. Aufstellungen können sowohl in der Gruppenarbeit mit Personen als Stellvertreter, wie auch in der Einzelberatung mit Gegenständen wie Kissen, Steinen etc. gemacht werden.
In der Gruppenarbeit erspüren Personen als Stellvertreter die Energie an ihrem Platz im aufgestellten System. Verstrickung, Unordnung, Unerledigtes wird fühlbar und kann erkannt werden. Dies geht wesentlich tiefer als das, was wir mit dem bewussten Verstand erkennen. Was sich zeigt, ist ein Seelenbild in Bezug auf die gestellte Frage, vergleichbar mit der Ebene von Träumen oder tiefer Intuition.
Jedes System trägt verborgen auch die Ordnung in sich. Durch Achtsamkeit auf dieses wissende Feld kann eine Lösung erarbeitet werden. Auch dies ist ein Seelenbild. Die Person, die aufstellt, kann es jedoch unmittelbar als mehr Energie, Klarheit oder Befreiung spüren. Die Aufstellungsarbeit löst Verstrickungen und ändert die zugrunde liegende Energie. Die Integration in den Alltag wächst daraus Schritt für Schritt.
Bei Aufstellungen in der Gruppe darf die aufstellende Person den Prozess von aussen beobachten. Dies ist eine grosse Chance für Neues. Menschen, die sich stellvertretend einfühlen, sind nicht so voreingenommen und limitiert, wie wir das bezüglich eigener Probleme sind. So geschehen schöne Erfahrungen von Geben und Bekommen.
Aufstellungen mittels Kissen, Steinen etc. in der Einzelberatung können durch ihre intuitive Bildhaftigkeit auch sehr viel aufzeigen. Der Prozess geschieht dann im Austausch mit der Therapeutin: durch Einfühlen in die gestellten Positionen, durch innere Bilder, innere Dialoge, Ziehen und Beilegen von Wort- oder Bildkarten.

Termine für Einzelberatung jederzeit.

Flyer Familien & Themenaufstellungen als PDF zum Ausdrucken